Blogtour Zweisamkeit | Barney Kettles bewegte Bilder | www.goldblatt-blog.de

Barney Kettles bewegte Bilder – Vom Filmemachen und Zines

Heute startet endlich die Blogtour zum Programm „Zweisamkeit“. Und ich freue mich wie irre, denn ich darf euch heute das Buch „Barney Kettles bewegte Bilder“ näher bringen. Am Sonntag kam dazu schon meine Rezension online, die ihr gerne auch noch zu Rate ziehen dürft, um genaueres zu dem Buch zu erfahren.

Zweisamkeit-Blogtour | www.goldblatt-blog.de


„Barney Kettles bewegte Bilder“ ist ein sehr junges Buch. Die beiden Figuren Barney und Ren Kettle, ein sehr eigenwilliges, aber sehr dynamisches Geschwisterpaar stehen im Fokus der Geschichte. Beide sind noch recht jung, was mich auch ein wenig überrascht hat. Barney ist erst zwölf und Ren elf. Doch ich würde niemals behaupten, dass „Barney Kettles bewegte Bilder“ ein reines Kinderbuch ist. Denn Ren und Barney wirken oftmals etwas älter. Gerade Ren ist ein eher ernsthafter Charakter. Sie ist ein Kopfmensch, klug und liebt ihren Bruder über alles. Und Barney ist unverwüstlich. Ein sehr lauter Charakter, weiß was er will und wie er das erreicht und strahlt einen enormen Ehrgeiz aus. Darüber hinaus ist da ja noch seine Leidenschaft, das Filmemachen.

Anfänglich nur eine Geschichte, die zwei junge Menschen dabei begleitet einen Film zu drehen, entwickelt sich „Barney Kettles bewegte Bilder“ bald zu einer Schnitzeljagd, quer durch die High Street, die Barney und Rens Zuhause ist. Auf der Suche nach dem mysteriösen Orange Boy, entdecken Ren und Barney neue Seiten an sich, aber auch an denen ihrer Mitmenschen in der High Street. Denn die High Street ist fast schon ein kleines Dorf. Mit den unterschiedlichsten und aberwitzigsten Figuren und Geschichten. Dieses Gefühl verpackt die Autorin Kate de Goldi unglaublich feinfühlig in dieses Buch und wartet mit der einen oder anderen Überraschung auf. Denn „Barney Kettles bewegte Bilder“ kann auch ganz anders. Ganz plötzlich. Ganz emotional.

 

Blogtour Zweisamkeit | Barney Kettles bewegte Bilder | www.goldblatt-blog.de

Wieso habe ich mich in Barney Kettles bewegte Bilder verliebt?

Die Geschichte ist bunt. Sie ist jung, aber auch ernst zu nehmen. Sie bietet viel Charme, Witz, Eigendynamik und meine allseits beliebte Portion Kreativität. Denn neben vielseitigen Figuren, wie homosexuellen Paaren, verschiedenste ethnische Herkünfte und ungewöhnliche Berufe gibt es noch genauso viele Themen, die die Autorin Kate de Goldi anspricht. Da sind zum einen die Kreativität selbst. In den unterschiedlichsten Formen. Das fängt bei der Begeisterung des Filmemachens von Barney an, bis hin zur Entstehung eines Drehbuchs und dann auch ganz simple Sachen wie Comics und Zines. Zu letzterem komme ich gleich noch ausführlicher.

Die Autorin hat in dieses Buch auch ganz viele ernste Töne drin, nämlich Nachbarschaftsliebe, Identitätsfindung, Toleranz, Akzeptanz, Obdachlosigkeit und Liebe. Aber auf unromantische Art. Hier wird man keine Liebesgeschichte im eigentlichen Sinne finden. Man findet die Liebe in den Worten über kreative Arbeitsprozesse, wenn einen die Muse küsst, wenn Geschwister sich blind verstehen, wenn eine ganze Straße für seine Bewohner da ist und alle an einen Strang ziehen.

 

Was ist an dem Buch so besonders?

Schaut es euch an! Die Gestaltung nimmt die Charakteristik der Geschichte in vollen Zügen auf und spiegelt sie wider. Aber wie ich schon erwähnte, die Kreativität ist ein extrem wichtiger Part in der Geschichte und das begeistert mich. Selbst im Schreibstil findet man die Kreativität, den da sind Stilelemente enthalten, die auf den ersten Blick etwas gewöhnungsbedürftig sind, z. B. dass alle Orte immer fett hervorgehoben sind oder das Barney gerne mal komplette Sätze ohne Punkt, Komma oder Leerzeichen ausspricht.

Und ein ganz großer Aspekt, der die Geschichte selbst erst ins Rollen bringt ist das Zine.

 

Was ist ein Zine?

Ein Zine ist ein kleines selbst und einfach hergestelltes Mini-Magazin, oftmals bestehend aus 8 Seiten, die aus einem DIN A4 Blatt gewonnen wurden. Ein Zine kann alles mögliche enthalten. Comics, Illustrationen, Lyrik, Zitate, Kurzgeschichten… der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Als ich nach deutschen Beispielen gegooglet habe, war ich doch etwas enttäuscht, wie wenig oder unbekannt Zines hierzulande sind. Dabei ist das so eine einfache und schnelle Möglichkeit selbst etwas zu veröffentlichen.

Wie der Zufall es so will (hust hust) habe ich mich im Rahmen der Blogtour selbst mal an einem Zine probiert und voilà – wie findet ihr es?

 

Blogtour Zweisamkeit | Barney Kettles bewegte Bilder | www.goldblatt-blog.de

Blogtour Zweisamkeit | Barney Kettles bewegte Bilder | www.goldblatt-blog.deBlogtour Zweisamkeit | Barney Kettles bewegte Bilder | www.goldblatt-blog.de Blogtour Zweisamkeit | Barney Kettles bewegte Bilder | www.goldblatt-blog.de

 

Ihr wollt auch ein Zine herstellen?

Ganz einfach. Ihr braucht:

  • ein DIN A4 Blatt (DIN A3 geht auch, falls ihr euch austoben möchtet),
  • noch ein paar Stifte oder einen PC/Laptop
  • einen Tacker.

Damit ihr am Ende das alles in der richtigen Reihenfolge habt und ihr das Zine auch doppelseitig nutzen könnt, hier eine Anleitung für die Reihenfolge der Seitengestaltung:

Blogtour Zweisamkeit | Barney Kettles bewegte Bilder | www.goldblatt-blog.de
Vorderseite
Blogtour Zweisamkeit | Barney Kettles bewegte Bilder | www.goldblatt-blog.de
Rückseite

Simpel, oder? Und alles was folgt, ist euch überlassen. Ob ihr noch Washitape, Sticker oder Ausschnitte aus Zeitschriften nutzen möchtet, alles ist legitim. Ich hatte unendlich viel Spaß an der Gestaltung meines kleinen Barney Kettle Zine. Zwar war das ausschließlich am PC designed, aber ich kann mir gut vorstellen hin und wieder sowas mit Collagen und Zitaten zu machen. Dann müsst ihr nur die waagerechte Mitte des Blattes durchschneiden, die Seitenpaar falten und entsprechend aufeinander legen. Das ganze noch tackern und fertig ist euer eigenes Zine!

Ich hab dazu übrigens auch ein paar Videos auf Youtube gefunden, die mir sehr geholfen haben. Das hier zum Beispiel (ist aber englischsprachig):  

 

Hoffentlich konnte ich euch Barney Kettles Essenz und auch die Existens der Zines näher bringen. Ich habe keine Kosten und Mühen hierfür gescheut und da ich ja gestern bereits sagte, dass diese Blogtour ein kleines Battle ist: Sowas tolles können die anderen Bücher und Blogger nicht vorweisen, hm? (Pseudo-Diss yay!)

Zum Schluss mag ich euch noch Sandras Beitrag ans Herz legen, der morgen online geht. Mal sehen was sie vorbereitet hat (ein Zine wird es wohl kaum sein). Denn dann ist „Mein Name ist nicht Freitag“ dran.


Blogtourplan

10.04. Eröffnungsbeitrag – auf allen Blogs

11.04. Barney Kettles bewegte Bilder – hier

12.04. Mein Name ist nicht Freitag – Piglet and her Books

13.04. Der Koffer – Lenas Welt der Bücher

14.04. Cavaliersreise – Miss Foxy Reads

15.04. Der Himmel über Appleton House – Miss Paperback

16.04. Show Down – auf allen Blogs


Das Gewinnspiel

Zweisamkeit-Blogtour | www.goldblatt-blog.de

Ihr könnt mit der Beantwortung der unten stehenden Frage ein Exemplar von Barney Kettles bewegte Bilder gewinnen. Ihr könnt für jedes vorgestellte Buch in der Blogtour auf den Blogs einmal teilnehmen, wenn ihr die dazugehörenden Fragen in den Kommentaren beantwortet.


Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich. Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen. Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich. Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse im Gewinnfall an den Carlsen Verlag übersendet werden und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf. Die Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.


Und jetzt ist eure Teilnahme gefragt: Für was brennt ihr? Was ist eure größte Leidenschaft?

 

Weiterlesen...

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

42 Gedanken zu “Barney Kettles bewegte Bilder – Vom Filmemachen und Zines

  1. Guten Morgen,

    ich bin doch tatsächlich die Erste. Ich brenne tatsächlich für meine große Leidenschaft Lesen und Bücher. Ich kann mich damit stundenlang beschäftigen ohne, dass mir langweilig wird und ich bin um jeden Tag traurig, wenn ich für meine Leidenschaft nur wenig bis gar keine Zeit habe. Es ist auch mein absolutes Heimittel, wenn ich zu viel grübeln und zu viele Sorgen habe. Die Zeit beim Lesen und beim Stöbern nach neuen Schätzen, lenkt mich davon ab und beruhigt auch meinen Gedankestrom wieder.

    Liebe Grüße,
    Jenny

    1. Lesen ist eine großartige Möglichkeit einfach abzutauchen. Dafür liebe ich das Lesen. Es kann tatsächlich die Verbindung zur Realität kappen und wie ein Mini-Urlaub sein, wenn man in einer Geschichte komplett aufgeht und versinkt.

      Es ist immer wieder schön zu lesen, dass es anderen auch so geht. 🙂

      Liebe Grüße & viel Glück!
      Rebecca

  2. Guten Morgen 🙂

    da muss ich mich direkt meiner Vorrednerin anschließen. Das Lesen und das Abtauchen in fremde Welten sind schon immer meine größte Leidenschaft. Sie helfen mir, dem Alltag zu entfliehen, den Kopf freizubekommen und mal wieder durchzuatmen!

    Liebe Grüße
    Jacqueline

    1. Hallo Jacqueline,

      ich kenne das nur zu gut. Weswegen ich ja auch u. a. über Bücher blogge. 😀

      Vielen Dank für deinen Kommentar und viel Glück!

      Lieben Gruß
      Rebecca

  3. Das Bücher Lesen und immer wieder neue Bücher bestellen ist meine größte Leidenschaft, dafür brenne ich ! 🙂
    Ich komme so gut wie nie um neue Bücher herum und auch eben dadurch meine Wunschliste wägst und mich so oft beherrschen muss. 🙂
    VLG Jenny

    1. Es ist aber auch schwierig all diesen neuen tollen Geschichten zum Abtauchen zu widerstehen. Ich verstehe dich! 😀

      Ich wünsche dir viel Glück!

      Liebste Grüße
      Rebecca

  4. Liebe Rebecca,
    ich habe mich schon sehr auf eure Blogtour gefreut und dein Beitrag heute ist echt super – vielen Dank!
    Das Zine ist ja was ganz Besonderes! Ich bin begeistert – das werde ich heute mal meiner bastelwütigen Großen Tochter zeigen, ich weiß schon, was sie daraus macht 😉

    Natürlich ist lesen unser allergrößetes Hobby und wir brennen regelrecht dafür!
    Aber gibt es denn noch etwas anderes, wofür wir brennen, was wir leidenschaftlich mögen und gerne haben? Bei mir ist das ganz klar: meine beiden Töchter! Ohne sie wäre mein Leben nicht das, was es ist und sie bereichern mich unheimlich. Habe ich mal einen schlechten Tag, schaffen sie es auf jeden Fall diesen zu einem guten Tag zu machen!

    Liebe Grüße Anett

    1. Was für ein schöner Kommentar! Man hört die Liebe so stark heraus, ich find das großartig.
      Und für eine bastelwütige Tochter sind solche Zines das Beste schlechthin! 😀

      Ich wünsche dir viel Glück bei der Verlosung!

      Liebste Grüße
      Rebecca

  5. Hallo Rebecca,
    Eine schöne Vorstellung. Da werden es deine Battle- Partner/innen aber schwer haben. Das Buch klingt wirklich toll, gerade mit den vielen verschiedenen Themen. Das hat mich echt neugierig gemacht. Und eine schöne Idee, dass du noch die Zines vorgestellt hast. Die sind ja echt süß. 🙂

    Meine größte Leidenschaft ist die Musik. Ich liebe es zu singen, ob alleine oder im Chor. Ich singe schon, so lange ich mich erinnern kann. Mein erstes eigenes Lied habe ich geschrieben, um meine Eltern zu überzeugen einen Hund zu kaufen. Da war ich 7 oder so. 🙂 Seit dem habe ich an meinen kompositorischen Fähigkeiten weiter gearbeitet und auch das ein oder andere Instrument erlernt. Ganz neu habe ich gerade meine erste Ukulele bekommen, die ich seither nur schwer aus der Hand legen kann. Das ist wirklich eine große Liebe zwischen uns. ;D Ich mag es gerne, immer wieder neue Instrumente und neue Musikstile auszuprobieren. Und natürlich auch unterschiedliche Formen, ob Solo, mit Band im acapella Ensemble oder im riesigen Chor.

    Du siehst, wenn ich über meine Leidenschaft rede, dann kann ich nicht so schnell wieder aufhören. Ich brenne halt echt für die Musik.
    Naja, und wenn ich gerade mal nicht singe, dann lese ich natürlich auch viel. Und nach deiner Vorstellung würde ich „Barney Kettles bewegte Bilder“ auch sehr gerne lesen. Vielleicht klappt es ja.

    Liebe Grüße, Julia

    1. Ich musste beim Lesen deines Kommentars so lächeln. Weil du nur schwer aufhören konntest, aber auch weil man in jeder Zeile diese Leidenschaft heraushört. Das ist wunderbar! Eine großartige Leidenschaft. Bewahre sie dir. Aber ich denke, das fällt dir nicht besonders schwer. 😉

      Ich wünsche dir ganz viel Glück bei der Verlosung.

      Liebe Grüße
      Rebecca

  6. Hallo!
    Danke für diesen tollen Beitrag und die interessante Buchvorstellung. Du hast mich richtig neugierig gemacht!
    Natürlich brenne auch ich für meine Bücher und das Lesen. Ohne das Abtauchen in fremde Welten, ohne die Zeit, in der ich die Alltagssorgen vergessen und mal flüchten kann, wäre ich verloren und wahrscheinlich schon an manchen Situationen verzweifelt. Lesen ist meine absolute Leidenschaft.
    Außerdem brenne ich natürlich für meine absolut tollen Kids und meine Playbackgruppe. Gerade habe ich eine neue Leidenschaft, naja Leidenschaft ist vielleicht das falsche Wort, aber ich habe mich mit Feuereifer in einen Englischkurs gestürzt. Ich muss meine Sprachkenntnisse unbedingt auffrischen. Mich überkommt immer mal wieder das Gefühl, etwas Neues ausprobieren zu müssen, für das ich dann vollkommen entflamme. Zuletzt war es ein 3,5 jähriges Fernstudium an der SdS.
    LG Christine

    1. Das ist auch eine tolle Leidenschaft, die Gier nach neuem Wissen, Neugierde! Großartig!
      Nicht nur wichtig, sondern ich finde mich ein wenig darin wieder. 🙂

      Ich wünsche dir ganz viel Glück. ♥

      Liebste Grüße
      Rebecca

  7. Hallo liebe Rebecca,

    wieder Mal ein wundervoller Beitrag der das Herz öffnet! Meine Vorfreude auf da Buch ist jetzt noch größer geworden. Also ganz schnell meine aktuelle Lektüre beenden, damit ich endlich Zeit für das kreative und molto großartige Königskind habe!

    Meine größten Leidenschaften neben Lesen und Büchern ist auf Reisen zu gehen und zu fotografieren. Außerdem mache ich zwischendurch gerne Handarbeiten (Stricken/Häkeln) und backe gerne.

    Liebe Grüße
    Bella

    1. Dass du ja ein sehr kreativer Mensch bist erlebt man ja schon, wenn man mal deinen Blog besucht. 🙂
      Daher wundert es mich nicht, dass Barney dich so interessiert.

      Ich wünsche dir einen schönen Freitag und ein tolles Wochenende ♥

      Liebe Grüße
      Rebecca

  8. Hallo Rebecca,
    auch ich finde Deinen Beitrag toll. Nicht nur, weil Deine Buchvorstellung herausragend ist, sondern auch weil Du uns ermutigst, selber aktiv zu werden und ein „zine“ wie im Buch zu gestalten. Ein grosser Pluspunkt.
    Wofür ich brenne? Für Kinder-und Jugendbücher. Und wenn sie inhaltlich und äusserlich so ansprechend wie „Barney…“ sind, hüpft mein Herz gleich noch mehr. Ich bin schon sehr gespannt auf die nächsten Tage. Danke für diese liebevoll-gestaltete Einführung.

    1. Hallo Andrea,

      ich bin auch so ein großer Fan von Jugendbücher und das, obwohl ich schon 28 bin. Die Geschichten sind einfach immer so toll und ich fühl mich einfach noch nicht so wie 28.^^°

      Und wenn du solche Bücher so liebst, ist Barney Kettles bewegte Bilder genau das Richtige für dich! Ich wünsch dir also auch viel Glück bei der Verlosung. 🙂

      Liebe Grüße
      Rebecca

  9. Hallo liebe Rebecca,

    als allererstes muss ich Dir ein ganz großes Lob (virtuell) schicken! Dein Beitrag ist wundervoll und sehr kreativ – ich hatte vorher noch nie von „Zines“ gehört, finde deines aber klasse! 🙂

    Das Buch klingt wirklich toll, da hüpfe ich sehr gerne in den Lostopf.

    Ich brenne – Überraschung – für Literatur. Schon immer war das Lesen meine größte Leidenschaft und seit fast 3 Jahren zählt auch das Schreiben über Bücher dazu. Neben Bücher, brenne ich für gute Musik, meine Heimat Stuttgart, backen und basteln. 🙂

    Ganz liebe Grüße und Dir noch einen wunderschönen Dienstag,
    Hannah

    1. Ob wir mal was von dir zu lesen bekommen und das dann hier auf dem Blog landet? Wie cool wäre das?
      Ich wünsch dir viel Erfolg dabei!

      Viel Glück bei der Verlosung!

      Liebe Grüße
      Rebecca

  10. Huhu Rebecca 🙂

    Das ist wirklich ein toller Beitrag und ich habe dieses Buch auch vorher natürlich auf meiner WuLi gehabt (wie eigentlich alle Königskinder, die noch nicht bei mir leben :D).
    Zines kannte ich tatsächlich! Wenn auch bisher nicht unter dem Namen. Wir haben sie in der Grundschule häufig gebastelt und dann zu unterschiedlichsten Themen gestaltet.

    Ich brenne natürlich fürs Lesen und auch fürs Bloggen (zumindest die meiste Zeit). Darüber hinaus brenne ich aber auch für die Medizin und besonders für die Forschung. Ich bin jeden Tag in meinem Studium aufs Neue fasziniert, wie genial der menschliche Körper funktioniert. Schon allein dass ein Kind geboren wird ist so ein Riesen großes Wunder! Es ist eigentlich so unwahrscheinlich, dass alles glatt geht, weil es sooo viele Hindernisse in der Schwangerschaft gibt. Und trotzdem passiert es immer wieder, täglich, stündlich, sekündlich, dass irgendwo ein neuer genialer Mensch das Licht der Welt erblickt.

    Ich würde mich definitiv riesig über Barney freuen, zumal ich das Gefühl habe, dass die Königskinder noch von Programm zu Programm besser werden und ich die beiden Bücher, die ich aus diesem Programm schon kenne, vergöttere!

    Danke für den tollen Post und einen schönen, sonnigen Dienstag für dich 🙂
    Mareike

    1. Hallo Mareike,

      was für wahre Worte über die Königskinder. Und ich dachte schon, nur mir erginge es so. 😀

      Deine Begeisterung über die Medizin hört man sofort raus und ist richtig ansteckend. 😀 Ich habe ja auch so einen Hang dazu, den menschlichen Körper echt genial zu finden, allerdings entgeht mir sicher einiges, was du durch dein Studium aber lernst. Wow! Und Respekt dazu!

      Ich wünsche dir viel Glück bei der Verlosung.

      Liebe Grüße
      Rebecca

  11. Hallo liebe Rebecca,

    ein sehr schöner Beitrag! ♥ Dein Zine gefällt mir sehr gut. Zines sind mir in der Tat schon begegnet, denn im Scrapbookbereich, dem ich früher mal mit viel Inbrunst angehört habe, sind diese kleinen Heftchen ein schönes Gimmick für z.B. Project Life. Ich bin zwar keine Scrapperin mehr, aber dafür brenne ich für Pinsel, Pixel, Farben und Stifte. Ich liebe es zu zeichnen, egal ob für mich oder für andere Menschen.
    Außerdem liebe ich es, zu lesen und zu fotografieren. Dabei lege ich mich nicht fest, mag aber im Moment besonders gern Jugend- und Kinderbuch sowie Sci-Fi. 🙂

    Wofür brennst du, außer für Bücher? 🙂

    Liebe Grüße an dich & einen schönen Abend ♥
    Sandra

    1. Hallo Sandra,

      oh, du bist so ein kreativer Mensch, da passt dieses Buch wie die Faust aufs Auge.

      Wofür ich neben den Büchern brenne? Ich brenne immer mehr für die Fotografie, wie du vielleicht langsam aber sicher durch Instagram bemerkst. 😀 Es macht mir immer mehr Spaß und langsam bewege ich mich da auch außerhalb der Bücherfotografie. Allerdings eher auf privater Ebene.

      Lieben Dank für deinen Besuch und dein Feedback! Das bedeutet mir echt viel. 🙂

      Herzliche Grüße
      Rebecca

  12. Hallo Rebecca,
    Von einem Zine hab ich noch nie gehört, man lernt nie aus^^

    Meine Leidenschaft ist das Lesen. In fremde Welt tauchen und viele unterschiedliche Charakter treffen. Seit letztem Jahr brenne ich auch für das Reisen. Nicht nur Abenteuer in BücherBüchern erleben, sondern auch im echten Leben. Nächste Woche geht es für mich nach London und ich freue mich schon wahnsinnig darauf 🙂
    Liebe Grüße
    Tanja

    1. Oh, London! Ich war schon so lange nicht mehr da und würde so gerne mal wieder!
      Ich hoffe, du hattest ganz viel Spaß! ♥

      Viel Glück bei der Verlosung!

      Liebe Grüße
      Rebecca

  13. Neben dem lesen ist meine größte Leidenschaft der Sport – ich liebe Fußball, Eishockey und Basketball und gehe sehr gerne zu Spielen. Am liebsten zum Fußball zu Hertha. Da habe ich sogar eine Dauerkarte und begleite mein Team oft zu Auswärtsspielen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    1. Hallo Daniela,

      ich wünschte manchmal, ich wäre so sportlich aktiv. Aber ich belasse es dann doch eher auf Fitness, Zumba und Yoga.

      Ganz viel Glück bei der Verlosung.

      Liebe Grüße
      Rebecca

  14. Das Buch klingt ja super! Die Aufmachung ist ja schon wunderschön, und dass es so „kreativ“ ist, macht es mir gleich noch sympathischer!

    Wofür brenne ich? Als Autorin und Buchhändlerin ist die Antwort ganz klar: für Geschichten. Für Ungewöhnliche und dramatische, mit Tiefgang und unvorhersehbaren Wendungen und Charakteren, die einen nie wieder loslassen. <3

    Ich bin auf den morgigen Blogtour-Tag gespannt. Das Thema von "Mein Name ist nicht Freitag" ist ja auch nicht einfach, und ich bin sehr gespannt, was da auf uns zukommt!

    1. Hallo Susanne,

      „Mein Name ist nicht Freitag“ ist, nachdem ich Sandras Beitrag gesehen hab, wohl wirklich ein sehr besonderes Buch.

      Ich wünsch dir aber auch für dieses Buch hier viel Glück. Gerade als kreativ schaffender Mensch ist das Buch sicher was für dich!

      Liebe Grüße
      Rebecca

  15. Hallo Rebecca,

    das Buch hört sich ja mal richtig toll an! Und die Gestaltung und dein Beitrag machen mir wirklich Lust aufs lesen. Deshalb zur Frage, meine größte Leidenschaft ist der Gardetanz 🙂 es macht einfach unglaublich viel Spaß zusammen mit meiner Gruppe das ganze Jahr über zu trainieren um dann auf Turnieren und Meisterschaften tanzen zu können. Und vor allem an Fasching brenne ich für den Sport, wenn wir auf Prunksitzungen auftreten und das Publikum begeistern können und auf Umzügen mit laufen dürfen und Bonbons verteilen!
    Übrigens waren mir Zinen schon bekannt, ich habe das einmal in der Schule gebastelt, wusste aber nicht, dass sie so heißen 😉

    Liebe Grüße,
    Lorena 🙂

    1. Hallo Lorena,

      dass nenne ich mal eine außergewöhnliche Leidenschaft. Die hört man doch vergleichsweise selten. Aber richtig cool! Man merkt schon in der Beschreibung, dass du das unfassbar gerne machst.

      Und tatsächlich kannte ich das Zine auch schon. Allerdings habe ich das unter dem Begriff nie irgendwo gelesen. Man lernt nie aus! ;D

      Ich wünsche dir viel Glück beim Gewinnspiel!

      Liebe Grüße
      Rebecca

  16. Hallo 🙂
    Ich brenne für Wörter. Für Buchstaben, Sätze und Seiten. Ich brenne für das, was man schreibt, weil man es nicht sagen kann. Ich brenne für Literatur, weil sie so viel Gutes hervorgebracht hat.

    Liebe Grüße
    Regina

  17. Hey 🙂
    Ich brenne ebenfalls für Wörter, aber nicht nur bezogen auf Bücher. Ich liebe das Lesen und könnte wahrscheinlich nie damit aufhören, aber ich liebe auch Poetry Slam. seit einem halben Jahr schreibe ich selber Poetry Slams und habe schon an dem ein oder anderen Wettbewerb teilgenommen und ich liebe es einfach. Es tut so gut vorher alles was einem auf der Seele brennt rauszuschreiben und etwas daraus zu machen.
    Ich wünsche dir schöne Ostern,
    Julia 🙂

    1. Wow! Poetry Slams! Ich wollte mir immer schon welche ansehen, habs bisher aber leider noch nicht geschafft. (außer online). Aber die Live-Atmosphäre ist sicher um Welten besser!

      Ich wünsche dir viel Glück beim Gewinnspiel!

      Liebe Grüße
      Rebecca

  18. Hallo Rebecca,

    danke für deinen tollen Beitrag, das Buch scheint wirklich ein Buch voller Leidenschaft zu sein. 🙂
    Ich glaube, ich brenne vor allem für die Musik, diese Liebe ist schon recht alt, ich spiele seit Jahren Gitarre und Keyboard und versuche mich auch immer wieder an neuen Musikstilen.

    Ich wünsche dir frohe Ostern,
    Alles Liebe,
    Katja

    1. Hallo Katja,

      oh, ich liebe Menschen, die Instrumente spielen können. Auch ein Ausdruck großer Kreativität. Ich selbst habe beides mal angefangen. Gitarre lag mir am Ende mehr als das Keyboard. Aber ich hab mittlerweile seit Jahren nicht mehr gespielt.^^°

      Ich hoffe, du hattest schöne Ostertage!

      Herzliche Grüße
      Rebecca

  19. Hallo Rebecca,
    ich wünsche dir noch frohe Ostern – ich hoffe, du hattest ein paar schöne Tage und lässt dich nicht vom Wetter ärgern. Vielen Dank für die Vorstellung von „Barney Kettles bewegten Bilder“ – das Buch ist definitiv auf meine Wunschliste gerutscht.
    Früher hätte ich gesagt, dass ich vor allem fürs Lesen brenne – inzwischen hat sich das etwas verschoben und viele Dinge sind in meinen Fokus gerutscht. Das Lesen ist nicht mehr ganz so wichtig. Ich brenne heute nämlich nicht nur fürs Lesen, sondern auch für Sport, Reisen, Fotografieren und Backen. All diese 5 Dinge sind Sachen, die mich entspannen und entschleunigen. Ich liebe sie alle 5 und mag auf keins verzichten.

    Liebe Grüße, Verena.

    1. Hallo Verena,

      ja, die guten alten Zeiten, als ich IMMER gelesen habe, zum Teil bis mitten in die Nacht, sind auch bei mir vorbei. Und das ist auch gut so. So habe ich auch viel mehr Zeit und Lust auf andere Dinge, die mir ebenso viel Spaß machen.

      Kann dich also absolut verstehen!

      Liebe Grüße & viel Glück!
      Rebecca

  20. Hallo,

    ich brenne vor allem für meine Familie und für meine Haustiere, aber auch die Arbeit in der Bücherei und das Lesen generell sind sehr wichtig für mich 🙂

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.