Königskinder Adventskalender 2017 | www.goldblatt-blog.de

Königliche Weihnachtsbäckerei – inkl. Verlosung [Königskinder Adventskalender]

Hallo Winter. Hallo Gemütlichkeit. Hallo Adventskalender-Halbzeit.

In weniger als 2 Wochen ist bereits Heiligabend und so langsam könnte dem einen oder anderen die Muffe gehen, wer jetzt noch immer keine Geschenkidee für die beste Freundin, den Bruder, die Mutti, etc. hat. Vor einigen Tagen hat sich bereits Miss Paperback darüber ausgesprochen, warum die Bücher aus dem Königskinder Verlag definitiv in die Weihnachtszeit gehören und sich perfekt als Weihnachtsgeschenk eignen. Auch mein Beitrag greift die Stimmung rund um Weihnachten auf. Denn wir alle schlemmen in den dunklen Wintermonaten ganz gerne. Es bietet sich ja auch an. Überall stehen Schokonikoläuse rum, Marzipankartoffeln, Plätzchen und dann ist da noch der Weihnachtsmarkt mit all seinen Leckereien – von süß bis herb und deftig. Und dann erst das Festmahl über die Feiertage. Da wird die eine oder andere Hose enger …

Königskinder Adventskalender | www.goldblatt-blog.de

Habt ihr jetzt auch ein wenig Appetit bekommen? Also ich schon. Deswegen werden wir es uns jetzt mit 5 Königskindern gemütlich machen, die gleichzeitig Inspiration für die Weihnachtsbäckerei sein können.


Alles, was ich sehe

Den Anfang macht Alles, was ich sehe von Marci Lyn Curtis. Ich fand das Buch wirklich besonders (wie man unter anderem hier nachlesen kann). Hm … welche Weihnachtskekse könnten hierzu passen? Ganz klar: Engelsaugen (oder auch unter „Husarenkrapfen“ bekannt). Bei diesen Keksen habe ich mich an dem Rezept von Schätze aus meiner Küche orientiert.

Alles was ich sehe | Königskinder Adventskalender | www.goldblatt-blog.de

Engelsaugen | www.goldblatt-blog.de
Früher als Kind mochte ich diese Kekse gar nicht (warme Marmelade war mir ein Graus und sehr suspekt!). Mittlerweile dürfen die im Dezember einfach nicht mehr fehlen. Ich finde sie ungemein erfrischend zwischen all den anderen trockenen Keksen.

Alles was ich sehe | Königskinder Adventskalender | www.goldblatt-blog.de


Annähernd Alex

Annähernd Alex von Jenn Bennett ist augenscheinlich eine eher sommerliche Geschichte (ich meine, der Einband hat eine Palme auf der Front – wie ihr hier sehen könnt!). Der Inhalt dreht sich dazu in der Zeit während der Sommerferien. Aber eine Leckerei kommt in dem Buch vor, die es meiner Erfahrung nach, in Deutschland eher zu Weihnachten auf den Weihnachtsmärkten gibt. Churros. Wer kennt sie noch nicht? Sie sind superlecker (und kalorienreich)! Und vor allem lassen sich die guten Dinger schnell und einfach auch zu Hause machen.

Annähernd Alex | Königskinder Adventskalender | www.goldblatt-blog.de

Annähernd Alex | Königskinder Adventskalender | www.goldblatt-blog.de


Aber die Herstellung hat es in sich! Ein bisschen Übung und Geduld ist hier definitiv gefragt! Auf funnypilgrim findet ihr aber ein super Rezept, welches euch garantiert dazu verführt die Churros selbst machen zu wollen!

Churros | Königskinder Adventskalender | www.goldblatt-blog.de

 

Milchmädchen

Eine weitere Kalorierenbombe haben wir an dieser Stelle Milchmädchen von G. R. Gremin zu verdanken. Mit Milch lässt sich so einiges zaubern und darunter eben auch selbstgemachtes Toffee! Die Dinger sind echt einfach herzustellen. Das könnt ihr besonders auf foodphotolove sehen.

Milchmädchen | Königskinder Adventskalender | www.goldblatt-blog.de
Ich bin bei weitem nicht mehr in dem Alter, wo ich dem Nikolaus ein Glas Milch und Kekse herausstelle, aber hey! Wie wäre es selbstgemachtes Toffee zu Weihnachten zu verschenken? Inklusive dem Buch? Karamell-Naschkatzen wird das sicher freuen!

Toffee | Königskinder Adventskalender | www.goldblatt-blog.de

 

Wörter auf Papier

Kommen wir zu meinem Favoriten in der Weihnachtsbäckerei! Es ist einfach, es ist schrecklich lecker und es passt optisch hervorragend zu dem wunderschönen Buch Wörter auf Papier von Vince Vawter. Ich rede vom Schwarz-Weiß-Gebäck! Es muss nicht immer die Fertigpackung aus der Kühlecke im Supermarkt sein. Wenn man ganz normalen Plätzchenteig erstellt, kann man sich ein bisschen abzwacken und darunter Backkakao mit einem Schuss Milch hinzufügen. Voila!

Wörter auf Papier | Königskinder Adventskalender | www.goldblatt-blog.de
Der Teig wird wunderbar braun und schmeckt aromatisch nach Kakao. Das passende Rezept findet ihr auf Cook Bake Book. Schwarz-Weiß-Gebäck ist trotz seines Names so unglaublich vielseitig und es müssen keine komplizierten Muster sein. Probiert es aus! Es ist unverschämt einfach!

Schwarz Weiß Gebäck | Königskinder Adventskalender | www.goldblatt-blog.de

 

Im Jahr des Affen

Zum Jahresende hin darf es dann meiner Meinung nach auch etwas ausgefallener werden. Glückskekse sind eine tolle Art beim Weihnachtsdinner etwas von alten deutschen Traditionen abzurücken und an Silvester dürfen die kleinen knusprigen Kekse nicht fehlen. Mit einem wohlwollenden Spruch oder einer lieben Botschaft das neue Jahr einzuläuten sollte meine neue Silvester-Tradition werden. Im Jahr des Affen von Que Du Luu war hier ganz offensichtlich die Ideenvorlage. Ein tolles Rezept, an welchem ich mich sehr bald versuchen werde, ist auf Zucker, Zimt und Liebe zu finden.

Im Jahr des Affen | Königskinder Adventskalender | www.goldblatt-blog.de
Das Buch war 2017 sogar für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert (am Ende wurde es dann Der Geruch von Häusern anderer Leute von Bonnie-Sue Hitchcock – welches ebenfalls ein Königskind ist!).

Im Jahr des Affen | Königskinder Adventskalender | www.goldblatt-blog.de


Ich bin ein Königskind und werde es immer bleiben. Wenn ihr die Bücher noch nicht kennt, dann bestellt sie über eure Buchhandlung, leiht sie ggf. in eurer Bibliothek aus. Das ist zwar keine Garantie dafür, dass ihr Buchhändlern gegenübersteht, die die Bücher kennen, aber es gibt so viele tolle Geschichten, die es zu erleben gilt.


Verlosung ***beendet***

>> Das Gewinnspiel ist mittlerweile beendet und die Gewinnerin wurde bereits informiert. <<

Aber heute habt ihr zur Halbzeit des Kalenders eine besondere Chance: Ihr könnt ein Wunschexemplar aus dem Königskinder Verlag gewinnen. Kommentiert dafür einfach bis zum 19.12.2017 um 23:59 Uhr unter meinem Beitrag und beantwortet die folgenden Fragen:

 

1. Welche Nascherei darf bei dir in der Adventszeit nicht fehlen?

2. Und welches Königskind wünscht du dir?

 


Teilnahmebedingungen: 
1. An der Verlosung teilnehmen darf jeder mit einem Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.
2. Ihr müsst 18 Jahre alt sein oder die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten haben.
3. Eine Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Ihr seid damit einverstanden, dass euer Name bei der Gewinnerverkündung genannt wird. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
4. Die Verlosung läuft vom 12.12.17 – 19.12.17 (23.59 Uhr). Ihr werdet benachrichtigt und habt daraufhin Zeit, euch innerhalb von 48 Stunden zu melden – geschieht dies nicht, losen wir erneut aus.
5. Der Verlag erhält für die Versendung des Gewinns euren vollen Namen und eure Adresse.
 
Schaut morgen auch unbedingt auf Letterheart vorbei – denn da öffnet sich dann bereits Türchen Nummer 13!
 
Königskinder Adventskalender 2017 | www.goldblatt-blog.de


Mareikes Bücher Blog | Trallafitti Books | Black Tea Books | Piglet and her Books |
Miss Foxy Reads | Letterheart| Miss Paperback | Born from the Sky

 

Weiterlesen...

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

57 Gedanken zu “Königliche Weihnachtsbäckerei – inkl. Verlosung [Königskinder Adventskalender]

  1. Guten Morgen liebe Becca,

    wow, hast du dir Mühe gegeben ♥ die Fotos sehen wunderbar und die Plätzchen sehen zum Anbeißen aus. Ich mag Marmeladenplätzchen sehr. Bei uns gibt es traditionell immer Vanillekipferl und ganz simple Ausstechplätzchen, in die ich verschiedene Zutaten gebe, wie Nüsse, Vanille, etc. und dann verzieren die Kids die Plätzchen 🙂

    Schwarz-Weiß-Gebäck habe ich noch nie selbst ausprobiert, aber die Engelsaugen schon öfter. Was ich jetzt auf jeden Fall austesten möchte, sind Churros. Noch nie gegessen. Es klingt, als wäre mir bisher etwas entgangen. Und wie lecker das aussieht, wow! Jetzt habe ich Appetit auf etwas Süßes! ♥

    Wenn ich mir etwas wünschen könnte, dann wäre es „Der Gesang der Nachtigall“ aus dem KöKi-Programm. Dir wünsche ich eine schöne Adventszeit, weiterhin so viel Händchen für tolle Fotos und einen schönen Tag.

    Liebe Grüße
    Sandra

    1. Was für ein süßer Kommentar! Danke für deinen Besuch. ♥

      Ich muss ja gestehen, dass Vanillekipferl bis vor wenigen Jahren kaum in meinem Weihnachts-Speiseplan aufgetaucht sind. Und auch heute noch reizen sie mich nicht großartig. Was aber wohl einfach eine Gewohnheitssache ist. Deswegen hab ich sie auch noch nie selbstgemacht. Wäre eine Challenge! xD

      Ich wünsch dir viel Glück und eine wunderbare Adventszeit!

  2. Oh soooo viele Leckereien! 🙂

    Bei mir dürfen in der Weihnachtszeit Zimtsterne nicht fehlen.
    Und seit einigen Jahren sind auch die rotwein-Schokokekse von Jeanny nicht mehr wegzudenken. https://www.zuckerzimtundliebe.de/2012/12/rotwein-schokoladen-kekse-und-heise-schokolade-mix-fur-die-postausmeinerkuche-weihnachtsschickerei/
    Sooo lecker!

    Aus dem Königskinder Verlag würde ich mir „Salz für die See “ von Ruta Sepetys wünschen.

    Hab noch eine schöne Vorweihnachtszeit!

    1. Die Kekse muss ich auch noch ausprobieren! Mein Freund würde sagen: „Was, da ist Rotwein drin?! Warum hast du die noch nicht gemacht???“ 😀 😀 😀

      Ich wünsch dir viel Glück bei der Verlosung!

  3. Ist denn schon Weihnachten? Das ist ja eine Verlosung wie ein 24tes Türchen *-*

    Zunächst mal ein wundervoller Beitrag, einzelne Bücher mit Kekse zu verbinden! Und nun darf ich mir frei eines wünschen – unabhängig von deinen vorgestellten Titel?! <3 Ich finde ja "Der 13. Stuhl" sehr reizvoll, steht nur bereits auf meiner weihnachtswunschliste und ich glaube "Zwischen zwei Fenstern" bin ich momentan nicht in der richtigen Stimmung, was jedoch ganz ganz oben auf meiner "Wenn ich Buchgutscheine bekomme, werden es diese Bücher"-Liste steht *lach. Ob man es glauben mag oder nicht, ja es sind nicht meine Farben, aber "Der Gesang der Nachtigall" sprang mir aufgrund seines Covers bei einem meiner Buchhandlungsbesuche ins Auge. Auch der Klappentext verführt zum lesen wollen und so hüpfe ich mit dem Buch Lucy Strange in den Lostopf!

    Naschi muss und geht immer, aber was zu Weihnachten niemals fehlen darf ist Lebkuchen, Spekulatius und Dominosteine (wobei ich letzteres noch nie selbst versucht habe), alles andere wurde bereits selbst gebacken und für noch leckerer empfunden ;D

    Grundlegend, aber nun natürlich auch weihnachtlich, findet man bei „Bake to the roots“ feine Rezepte!

    Und Achtung Schleichwerbung in eigener Sache, aber diese Rezepte kann ich wirklich nur empfehlen:
    Lebkuchenhappen
    Gewürzspekulatius Kekse
    Lebkuchen-Kuchen
    Die mitunter ersten Rezepte auf unserem Blog, man sehe die Bilder nach, vielleicht aktualisiere ich die Beiträge lieber irgendwann nochmal 😀

    Sorry, genug zu getextet …

    Wünsch dir einen hoffentlich gemütlichen Tag & eine entspannte Adventszeit!

    1. Hey Janna,

      ich find dein Kommentar grandios, auch wegen der Länge! ♥
      Ich werde deinen Wunsch dem Verlag weiterleiten. Du kannst dir also jeden derzeit erhältlichen Titel wünschen, unabhängig von meinen Vorstellungen (Zwillingssterne und Löffelglück sind da so Kandidaten, wo das evtl schwierig werden könnte – aber da weiß ich nichts Genaueres).

      Und deine Rezepte da sind ja grandios! 😀

      Alles Liebe und dir auch eine wunderbare Adventszeit! Ich drück dich und hoffe, dir geht es bald wieder besser. ♥

      1. Dann bin ich ja beruhigt, das ich den Kommi-Bereich nicht gesprengt, sondern du dich gefreut hast (=

        Bin wirklich angetan von diesem Kalender und natürlich mehr als begeistert von diesem Türchen <3 Bei Bake to… wirst du definitiv fündig, wirklich tolle Rezepte und bei uns, naja, vielleicht bekommst du ja auch mit schlechten Bildern Lust aufs backen.

        Danke dir <3 Da ist einiges in Bewegung und ich hoffe es bringt die Änderung die ich mir wünsche!

  4. Hallo!
    Das ist ein sehr schöner Beitrag. ❤️
    Bei mir dürfen Dominosteine nicht fehlen.
    Ich würde mir Die wirkliche Wahrheit wünschen. 😀
    Liebe Grüße, Melanie Siedentop

  5. Für mich gehören immer Vanillekipferl dazu.
    Und mit den Kindern Ausstechkekse backen, wobei wir dieses Jahr noch gar keine Zeit dafür gefunden haben…
    Ich würd mich über Wörter auf Papier freuen 💜

  6. Ich liiiebe engelsaugen, vanillekipferl und natürlich alles mit schoki 🙂 und Lebkuchen dürfen nicht fehlen. Also eigentlich alles was süß ist um es einfach zu machen 😉

    Auf meiner Wunschliste steht „Der Koffer“ von Robin Roe ganz weit oben.

    Vielen Dank für den tollen Beitrag <3

    Sarah

  7. Hallo,

    Danke für den tollen Beitrag 😍

    Bei mir dürfen Spekulatius und Marzipankartoffeln nicht fehlen 😊

    Und was mein wunschbuch angeht, kann ich mich nicht entscheiden 😣 Entweder Alles was ich sehe oder Nicht nur ein Liebesroman.

    Lg Melek

  8. Wow was für ein schöner Post, war bestimmt ganz schön viel Arbeit mit den vielen verschiedenen Plätzchen 🙂
    Bei mir dürfen auf gar keinen Fall Lebkuchen fehlen und gebrannte Mandeln (die gehen nämlich super einfach selber zu machen und dieser Duft, der dann die ganze Wohnung erfüllt – himmlisch). ♥
    Freuen würde ich mich total über „Nicht nur ein Liebesroman“. Das steht schon länger auf meiner Wuli 😀
    Liebe Grüße
    Julia

    1. Hallo Claudia!

      Herzlichen Glückwunsch, du hast gewonnen! Ich habe dir bereits eine E-Mail geschrieben und hoffe, du meldest dich schon bald bei mir!

      Alles Liebe
      Rebecca

  9. Lustig, die Bücher mit Naschereien zu verbinden. Ich mag in der Adventszeit sehr gerne Zimtmarzipan, gibt es aus Lübeck 😉
    Von den Büchern des Verlags gefällt mir Lieber Daddy-Long-Legs ganz gut 🙂
    LG Christina

  10. Hallo,
    deine Bilder sind ja wunderschön!
    Letztes Jahr konnte ich nicht genug von Vanillekipferl bekommen. Dieses Jahr sind es eher Zimtsterne und Lebkuchen. Wir waren Anfang Dezember in Nürnberg und haben uns beim Werksverkauf gründlich mit Lebkuchen und anderen Leckerein ausgestattet. 🙂
    Ich wünsche mir „Annähernd Alex“ von Jenn Bennett <3
    Liebe Grüße und eine schöne Vorweihanchtszeit
    Sandra

  11. Bei mir dürfen Lebkuchen nicht fehlen! Besonders die gefüllten Herzen. Yummy!

    Gerne hätte ich „Alles was ich sehe“. Ich habe selbst einen Dioptrien – Wert von -13, kann also ohne Brille so gut wie nichts sehen. Entsprechend sind meine Augen ein Thema, das mich sehr beschäftigt und das Buch echt interessant für mich.

  12. Hallo Rebecca,

    die Kekse passen ja wirklich wunderbar zu den Geschichten, schön ausgesucht. 🙂
    Bei mir dürfen Vanillekipferl nicht fehlen, wobei ich Engelsaugen auch super finde. Churros kenne und liebe ich aus Spanien, sind für mich aber nicht typisch Weihnachten.
    Wünschen würde ich mir „Nicht nur ein Liebesroman“ von Emma Mills, da das Buch bei mir beim Königskinder Reading Guide von Miss Foxy Reads rauskam. 🙂

    Liebe Grüße und noch eine schöne Woche
    Victoria

  13. Huhu! 🙂

    Was für eine wundervolle Buchvorstellung. Ich liebe deine Fotos und die Bücher aus dem Königskinder Verlag sind sowieso etwas ganz besonderes. Ich hätte total gerne eines in meinem Regal! Am liebsten „Lieber Daddy Long Legs“, aber auch „Das Jahr des Affen“ habe ich ins Auge gefasst. Bei so schönen Geschichten kann man sich eben schwer entscheiden. 😀 Falls ich gewinnen sollte, würde ich mich gerne von dir überraschen lassen, welches der beiden es wird. Zu Weihnachten nasche ich übrigens am aller liebsten Linzerkekse. manche sagen auch Spitzbuben zu ihnen. Die sind sooooo lecker und es mag sie wirklich jeder, da kann man gar nichts falsch machen. 😉

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    bookblossom@yahoo.com

    1. Falls du gewinnst, werde ich das so dem Königskinder Verlag mitteilen. Aber ich könnte mich auch nur schwer entscheiden! 😀
      Viel Glück an dieser Stelle! ♥

  14. Hallo,
    nichts geht über Lebkuchen. 🙂
    Und mein Wunschbuch wäre „Nicht nur ein Liebesroman“ von Emma Mills.

    Alles Liebe
    Sophie

  15. Da bekommt man ja gleich Appettit 🙂 Nicht fehlen dürfen für mich Vanillekipferl, die von meiner Oma! Ich selbst backe höchstens Shortbread, weil ich es so lecker und einfach finde und wir zu Weihnachten ohnehin von allen Seiten mit süßem überhäuft werden.

    Mein Wunsch-Königskind ist Lieber Daddy Long Legs.

  16. Hallo liebe Rebecca,

    vielen lieben Dank für diesen tollen Beitrag! Ich liebe den Königskinder Verlag und kenne auch die meisten Bücher, die du uns hier vorgestellt hast. Besonders schön finde ich ja „Alles was ich sehe“. Ein großartiges Buch!
    Deine Fotos, die die Bücher zusammen mit diesen leckeren Naschereien zeigen, sehen super aus! Da bekommt man ja richtig Hunger! Und riesengroße Lust auf diese tollen Bücher!
    Bei mir darf in der Weihnachtszeit auf keinen Fall die Marzipankartoffeln fehlen. Ich liebe Marzipankartoffeln!
    Mein Wunschbuch aus dem Königskinder Verlag ist „Das Fieber“ von Makiia Lucier.

    Ganz liebe Grüße
    Corinna

  17. Wow, eine tolle Idee die Bücher mit Keksen zu kombinieren. Da warst du ja bestimmt lange mit backen beschäftigt für diesen Beitrag.
    Bei mir ist eine Süßigkeit all die Jahre in der Weihnachtszeit unter den Favoriten gewesen und das sind Dominosteine mit Zartbitter Schokolade. Ich mag die Mischung der verschiedenen Geschmacksrichtungen und Konsistenzen.
    Mir fehlt in meiner Königskindersammlung noch Der Gesang der Nachtigall. Über das Buch würde ich mich sehr freuen. 🙂
    Liebe Grüße Maike

    1. Oh yes! Es brauchte einiges an Zeit und Nerven. xD
      Aber es hat auch unglaublich Spaß gemacht. Und ich hab jetzt einiges zu Futtern zuhause!

      Viel Glück bei der Verlosung!

  18. Hallo Rebecca,

    ich liebe die gefüllten Herzen. Da kann ich in einem Zug die ganze Packung leeren 🙂
    Welches ist denn deine Lieblingsnascherei?
    Wenn ich mir ein Buch aus dem Verlag aussuchen könnte, dann wäre es Salz für die See. Über dieses Buch habe ich soooo viel Gutes gehört. Und mich reizt die Zeit in der es spielt.

    Liebe Grüße
    Sandra

  19. Hallo Rebecca,

    was für eine schöne Idee – die Bücher gepaart mit den Leckereien! Ich bekomme sofort Lust, in die Küche zu gehen und Plätzchen zu backen. 🙂 Ich habe gar keine Favoriten, weil ich so gern Neues ausprobiere. Am letzten Wochenende habe ich Bananen-Tonka-Plätzchen ausprobiert und allein der Duft beim Backen lässt das Wasser im Mund zusammenlaufen. Die wird es sicherlich noch öfter geben.

    Ich wünsche mir „Die wirkliche Wahrheit“ von Dan Gemeinhart.

    Eine schöne Vorweihnachtszeit!
    Liebe Grüße
    Marie

  20. Liebe Rebecca,

    Was für ein wahnsinnig aufwendiger, toller Beitrag! Und diese Fotos! Genial <3
    Ich liebe alle Plätzchen von meiner Oma. Am allerliebsten Spitzbuben. Und Lebkuchen. Am liebsten die ohne alles (also weder schokoliert, noch glasiert). Die heißen bei uns immer "Die Nackigen" 😀
    Wirklich, wirklich gerne würde ich Cavaliersreise von Mackenzi Lee lesen. Ich weiß, ich weiß, das Buch wurde und wird extrem gehyped. Aber es klingt einfach nur großartig. Und genau deshalb möchte ich dafür mein Glück versuchen 🙂

    Eine wunderschöne restliche Advents- und Vorweihnachtszeit dir,
    Emily

  21. Ich würde mich auf „Alles was ich sehe“ freuen.

    Am liebsten esse ich Zimtsterne und Vanille Kipferl, aber auch alles was mit Marzipan zu tun hat.

  22. Aloha 🙂
    Also ich LIEBE, LIEBE, LIEBE Lebkuchenherzen mit Aprikosenfüllung. ♥ Die könnte ich eigentlich das ganze Jahr über essen. Die erste Packung wurde von mir auch schon direkt im November gekauft. 😀

    Ich würde mich super über „Cavaliersreise. Die Bekenntnisse eines Gentlemans“ von Mackenzi Lee freuen. ♥

  23. Ein toller, kreativer Beitrag! 😍
    Also bei mir dürfen auf alle Fälle die Zimtsterne, Vanillekipferl und die ganz normalen Butterplätzchen fehlen, die für mich einfach zu Weihnachten dazu gehören ❤
    Und ich würde mich riesig über Lieber Daddy long legs freuen!💗

  24. Bei mir gab es als Kind immer Plätzchen, die meine Mama als Weihnachtstraum bezeichnet hat. Im Prinzip war ein Mürbeteig mit Kokosstreuseln und in der Mitte eine Hasselnuss 🙂
    Wünschen würde ich mir Wörter auf Papier. Ich fand die Bilder echt schön und habe daraufhin mal nach dem Klappentext geguckt, den ich sehr interessant fand.
    VG Jennifer

  25. die weihnachtszeit ist für mich sehr gefährlich, unterm jahr schwankt mein gewicht immer so mal 1 bis 2 kilo mehr, dann wieder wewniger, um weihnachten sind es dann meistens 5 bis 6 kilo mehr, weil ich wirklich alles liebe, aber lebkuchen sind tödlich für mich 😀 ich esse eine ganze packung innerhalb von paar minuten auf und schau danach im schrank nach ob noch welche da wären 😀 Milchmädchen wäre meine wahl <3 für die verlosung drücke ich mal feste die daumen 😀
    lg limettenfreundin@gmx.de

  26. Die Churros kenne ich von meiner Zeit aus den USA. Das ist so eine Art traditionelles Jahrmarksessen und für mich ein absolutes muss. Das Rezept dazu muss ich unbedingt ausprobieren. Zu Weihnachten mag ich es eher traditionell – Mandelhörnchen oder Butterplätzchen mit Zitronen-Zuckerguss.
    Als Buch würde ich mich sehr über „Milchmädchen“ freuen

  27. Hallo,
    bei mir gehört Marzipan in die Advents- und Weihnachtszeit. Churros kenne ich aus Spanien, wo sie ja auch herstammen. Dort gibt es sie zu besonderen Gelegenheiten Sonntag morgens mit einer dickflüssigen heißen Schokolade. Aber mir sind sie ehrlich gesagt zu fettig.
    Ich würde mich am Meisten über Cavaliersreise freuen.

    Liebe Grüße, Jutta

  28. Hallöchen 🙂
    Der Dezember ist bei mir immer von so viel Süßigkeiten gefüllt, dass ich gar nicht weiß, was ich genau am liebsten mag und am meisten esse. Ich freue mich jedoch jedes Jahr auf die Minidounats auf dem Weihnachtsmarkt mit Zimt und Puderzucker.
    Mich reizt von den Königskinder derzeit am meisten „Lieber Daddy Long Legs“, jedoch stehen einige weitere Bücher auf meiner Wunschliste. :DIE
    Liebe Grüße
    Jule

  29. Huhu,
    der Beitrag hat ja schon beim Lesen mein Magen zum Knurren gebracht 😀
    Also meine Lieblingsnascherei sind Spekulatius Kekse, da könnte ich drin baden.

    Ich würde mich sehr über das Königskind Der Koffer von Robin Roe freuen 🙂

    LG Anna C.
    (caanna92@gmail.com)

  30. Hallo liebe Rebecca!

    Ein wunderschöner Beitrag! Churros liebe ich ja auch und hole mir gerne welche auf dem Weihnachtsmarkt. Dieses Jahr habe ich allerdings ein bisschen die Nase voll davon, weil wir im Oktober auf Menorca gewesen sind und ich jeden Morgen zum Frühstück Churros gegessen habe 😀

    Meine liebste Nascherei sind Zimtsterne. Dieses Jahr habe ich die auch zum ersten Mal selbst gebacken. Wahnsinnig anstrengend und zeitaufwendig. Aber ich glaube, es hat sich gelohnt. Das Probieren war gestern jedenfalls gelungen.

    Ansonsten mag ich Lebkuchenherzen tatsächlich noch sehr gerne. Vor einigen Jahren hatte ich die auch selbst gemacht. Ist aber leider auch ein extremer Aufwand. Die fertigen Lebkuchen mit Schokoguss esse ich ab und zu zwar auch gerne. Aber den Teig wie in den Herzen mag ich am liebsten.

    Ich würde mir übrigens gerne die deutsche Übersetzung zu „Winger“ wünschen. Die sieht schon sehr schön aus und ich wette, dass mir auch die Geschichte sehr gefallen wird.

    Liebe Grüße,
    Franziska

  31. Liebe Rebecca,

    wow, was für ein toller weihnachtlicher Beitrag! Da kriegt man ja direkt Lust auf Weihnachten und weihnachtliche Leckereien 😀 Zu Weihnachten dürfen bei mir eigentlich nie selbstgemachte Spekulatius fehlen, daher ärgert es mich total, dass ich da dieses Jahr nicht zu komme. Aber nächstes Jahr dann wieder. Da muss ich dann auch unbedingt deinen Favoriten ausprobieren. Ich habe nämlich noch nie selbst Schwarz-Weiß-Gebäck gemacht.

    Von den Königskindern steht bei mir momentan „Nicht nur ein Liebesroman“ ganz oben auf der noch sehr langen Wunschliste.

    Liebste Grüße,
    Tati

  32. Hello, 🙂

    ich liebe die klassischen Spekulatius und selbstgebackene Kekse (fast) jeder Art. Meine Oma backt immer Tonnen von Keksen und dreht sie einem dann typisch oma-mäßig an. 😀

    Ich würde mir ‚Alles, was ich sehe‘ von Marci Lyn Curtis wünschen 🙂

    Herzliche Grüße,
    Leni

  33. Hey!
    Welch schöner weihnachtlicher Beitrag 😌

    Die Leckerei, die im Winter nie fehlen darf, sind Zimtsterne. Habe ich immer geliebt, werde ich vermutlich immer lieben. Am liebsten esse ich die von einem Bäcker in meiner Nähe. Leider kosten sie eine Menge, aber die aus dem Supermarkt und sogar Selbstgebackene kommen nicht annähernd an dieses Geschmackserlebnis heran!
    Sollte ich das Glück haben, zu gewinnen, würde ich mir „Der Geruch von Häusern anderer Leute“ wünschen.

    Liebe Grüße!

  34. Liebe Rebecca,
    wie unglaublich liebevoll gestaltet und cool ist dieser Beitrag? <3 Ich finde es total schön, wie du die Königskinder mit Keksen verbunden hast – das sagt einerseits was über die Bücher aus, andererseits verströmt es einfach so eine subtile Weihnachtsstimmung … herrlich!
    Meine liebsten Plätzchen sind wohl, ganz klassisch, Vanillekipferl 🙂 Und mein Wunsch-Königskind wäre "Der Gesang der Nachtigall" von Lucy Strange <3
    Alles Liebe
    Isabella

  35. Hey Rebecca,

    was für ein toller Beitrag! Eine klasse Idee die Bücher mit Gebäck zu verbinden und du hast wirklich wunderschöne Fotos gemacht 😊 Die sehen wirklich zum anbeißen aus 😀
    Für mich dürfen auf keinen Fall die Lebkuchen von meiner Oma fehlen 😍 niemand kann sie so toll backen und ich freue mich immer schon ab Oktober darauf sie im Dezember endlich essen zu können 😍
    Mein Wunschbuch wäre „Das Fieber“, es steht schon ewig auf meiner Wunschliste und sollte nun dringend bei mir einziehen 😁

    Liebe Grüße!
    Anna (:

  36. So, jetzt aber 😀

    Was für ein genialer Beitrag, ich habe jetzt Hunger!
    Im Winter esse ich gerne Mandarinen, Lebkuchen, Vanillekipferl und Spekulatius. Dann bin ich glücklich 😀

    Ich würde mir momentan Lieber Daddy-Long-Legs wünschen 🙂

    Ganz liebe Grüße
    Charline

  37. Hallihallo,

    hier machen schon so viele mit, da rechne ich mir echt Null Chancen aus, aber hey, bei Königskindern darf keine Chance ungenutzt bleiben 😄 Bei mir darf selbstgebackener Stollen nicht fehlen – ein Stück wanderte gerade schon in meinen Bauch 😉 Falls ich gewinne, würde ich mich riesig über „Nicht nur ein Liebesroman“ von Emma Mills freuen.

    Liebe Grüße,
    Anna

  38. Liebe Rebecca,
    Hurra, endlich kann ich dir auch einen Kommentar hinterlassen. 🙂
    Erstmal ein großes Lob für den tollen Beitrag. Du hast wieder mal so schöne Bilder gemacht, und die Rezepte klingen auch alle toll. Ich war im April in Spanien und habe dort zum ersten mal Churros gegessen –und es war sofort die ganz große Liebe! Seit dem habe ich totale Gelüste auf dieses leckere Gebäck. Also vielen Dank für das Rezept, das werde ich bestimmt mal ausprobieren.
    Bei mir darf in der Weihnachtszeit eins auf keinen Fall fehlen: Heidesand! Einfach meine absoluten Lieblingsplätzchen. <3
    Auf meiner KöKi- Wunschliste steht ganz oben: "Salz für die See". Das würde ich wirklich gerne lesen und unsere Stadtbibliothek hat es leider nicht.
    Ich wünsche dir noch eine schöne Adventszeit.
    Liebe Grüße, Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.