monatsrueckblick-juli-2016 | www.goldblatt-blog.de

Im Überblick ─ Juli 2016

Howdy!
 
Eigentlich hatte ich hoch und heilig versprochen, dass der Monatsrückblick diesmal nicht so spät kommt, aber im Moment bin ich im Hintergrund arg mit dem Blogumzug beschäftigt. Ich komm so kaum zum Lesen, geschweige denn zum aktiven Bloggen. Gnorf.
 
Ich nehme den Juli mal genauer aufs Korn und zeige euch heute mal wieder neben den “Auffälligkeiten“ im Buchbloggergewühl meine Bücher, die ich so im Juli gelesen habe.

Anfangen werde ich heute mit Lotta. Wer kennt sie nicht?Monatsrückblick | www.goldblatt-blog.de
Lotta hatte eine kleine, aber feine Veränderung angestrebt; die, man kann es nicht anders nennen, sehr geglückt ist. Sie ist mit Lottas Bücher von Blogger auf WordPress umgezogen. Daneben hat sie noch ihre Art zu rezensieren überarbeitet und ich finde diese Version eigentlich genauso gut, wie vorher. Dass sich Lotta jetzt aber besser damit fühlt, sei ihr gegönnt. Generell habe ich das Gefühl, dass so ein Zug Richtung WordPress allgemein sehr beliebt scheint. Nelly von Nellys Leseecke hat nämlich mit Lotta gleichgezogen und herausgekommen ist auch eine wunderbare neue Auflage des Blogs. Schaut unbedingt bei den beiden Mäusen vorbei. Lohnen tut sich das immer.
 
Ich muss zugeben, dass mich die jeweiligen Ergebnisse nochmal selbst enorm motiviert haben, da ich, wie oben schon erwähnt, seit einiger Zeit mit dem Umzug zu WordPress beschäftigt bin. Aber nun habe ich mir sogar ein fixes Datum gesetzt. Deswegen ist es wieder mal etwas stiller hier und auch auf den anderen Kanälen. Ich hoffe, es geht alles glatt. Ich find es jetzt schon awesome und freue mich drauf, wenn es endlich in neuem Gewand an anderer Stelle (hoffentlich noch besser) weitergeht. Bald genug werde ich das aber hier auf dem Blog thematisieren.

Monatsrückblick | www.goldblatt-blog.deWas mir dann Event-technisch wieder ins Auge gestochen ist, war die Shoperöffnung vom Drachenmond Verlag. Wie die Motten zum Licht sind allerhand Blogger wieder in die Richtung geströmt und haben mittlerweile auch Berichte dazu online gestellt. Bei Book Walk und PalomaPixel findet ihr super Zusammenfassungendes Tages.
 
Ein weiteres Event, wenn man es denn als solches bezeichnen möchte, war das Bloggertreffen in München. Ich persönlich war leider nicht vor Ort, aber ganz viele andere großartige Buchbloggerinnen. Wo man sich hinterher nur in den Allerwertesten beißen mag, dass man keine Zeit hatte, um dabei zu sein. Denn als ich mir die Beiträge von Anna (Ink of Books) oder von Saskia (lifewithsaskia) durchgelesen hab, war ich schon dezent neidisch. Und an dieser Stelle eine sehr merkwürdige Randbemerkung, welche an Charline von Sternenbrise gerichtet ist: „Du hast dieselben Sandalen wie ich!“ High Five! Schon wieder! Saskia musste ja auch so ein großes Foto von euren Schuhen und Füßen machen… tja. Mir entgeht so etwas nicht. Ich bin ein schrecklich visueller Mensch, mit einem Scanner im Auge! 😉
 
Monatsrückblick | www.goldblatt-blog.deDafür habe ich als Trostpreisvon der allerliebsten Kati von Zeit zu Lesen eine ultraknuffige und megafluffige Postkarte bekommen, die mich ansatzweise für meine eigene Doofheit entschädigt. Nochmal ein großes Merci!

Zum Schluss habe ich noch einen Link zu einem Beitrag, den ich außergewöhnlichgut fand. Und wichtig. Nämlich der Beitrag von Büchernest, die sich mit dem Thema Dürfen Bücher rassistisch sein? auseinander gesetzt und zur Diskussion angeregt hat. Solche Beiträge liebe ich in der Bloggerlandschaft. Das ist meine absolute Leseempfehlung für den Juli aus der Stöberrunde. Und ich lasse das bewusst alleine stehen. Sowas braucht mehr Aufmerksamkeit und Scheinwerferlicht. Da dulde ich ausnahmeweise keine anderen tollen Beiträge. Sorry!

Jetzt komme ich dann aber auch schon zu meinen gelesen Bücher im Juli. Anscheinend bin ich unter die Langsam-Leser gegangen, denn über vier oder fünf Bücher im Monat komme ich nicht mehr raus. But who cares?
 
Mein Highlight für Juli war in diesem Fall Alles, was ich sehe von Marci Lyn Curtis. Ich hatte so meine Schwierigkeiten mit Madame Maggie als Protagonistin, aber Ben hat mich umgehauen und ist der heimliche Star in diesem Buch. Ich denke, da ist sich jeder einig, der dieses Buch gelesen hat. Die Rezension dazu findet ihr auch schon online.

Monatsrückblick | www.goldblatt-blog.de


Mein Flop für Juli… Oh je, oh je. Ernsthaft. Ich hätte nie geglaubt, dass das mal passiert. Aber tatsächlich ist es Opposition von Jennifer L. Armentrout. Es ist einfach nur traurig und furchtbar ärgerlich, wie dieses Finale in sich implodiert ist. Der ganze Zauber, um diese Reihe, hat sich verdünnerisiert. Tragisch. Meine Rezensionen zu den letzten beiden Bänden Origin und Opposition kommen im September online. Obwohl sie schon fertig in der Pipeline liegen.

Monatsrückblick | www.goldblatt-blog.de


Dann bleibt eigentlich nur noch The Girls von Emma Cline, welches ich bereits hier auf dem Blog rezensiert habe und Paris, du & ich von Adriana Popescu, welches ich nur Ende Juli angefangen habe zu lesen. Mehr dazu dann im nächsten Monat.

 

Monatsrückblick | www.goldblatt-blog.de

Oh. Und ehe ich es vergesse. Da war ja noch Der Tag, als wir begannen die Wahrheit zu sagen von Susan Juby. Das eBook, was ich letzten Monat schon erwähnt habe. Ich habe das Buch auch im Juli gelesen und es gefiel mir echt gut. Es hat mich nicht nur gut unterhalten, sondern auch inhaltlich total überrascht und mich an der einen oder anderen Stelle ins Grübeln gebracht. Trotz anfänglicher Skepsis und Schwierigkeiten. Eine Rezension wird es trotzdem nicht geben. Empfehlen mag ich es an dieser Stelle trotzdem.
 
Monatsrückblick | www.goldblatt-blog.de
 
Das wäre es dann auch erstmal von mir. Ich hoffe, ihr haut ordentlich rein für den August und habt traumhafte Tage!

Lesestatistik:
Insgesamt gelesene Seiten: 1.552
Durchschnittliche Seiten pro Tag: +/- 50
Gelesene Bücher/eBooks: 4

Wie sah euer Juli aus?
Und was habt/hattet ihr für August geplant?

Related Post

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

2 Gedanken zu „Im Überblick ─ Juli 2016

  1. Liebste Rebecca,
    ich freue mich so über deinen Post. Das ist immer ein so schönes Gefühl, wenn man so einen Beitrag öffnet, weil er einen interessiert und auf einmal steht der eigene Name dort in dem Beitrag. Unbezahlbar. Danke dafür! Ich freue mich sehr, dass es dir bei mir gefällt und ja, durch die neue Art zu schreiben, fällt es mir wieder leichter meine Meinung kund zu tun. 😉
    Ich bin froh, dass du auch nicht so warm geworden bist mit Maggie aus "Alles was ich sehe". Irgendwie konnte ich dieses viele Genörgel einfach nicht mehr hören. Es hat mich schier wahnsinnig gemacht. Aber nun ja, auch solche Menschen gibt es eben und es war irgendwie schön zu lesen, dass sie dann im Lauf des Buches eine Entwicklung durchmacht. Und Ben hat eh alles wieder gut gemacht. 😀

    Ich wünsche dir noch einen herrlichen restlichen August. ;*

    Liebst, Lotta

    1. Hey Lotta,

      khihihi! Dann freuen wir uns zusammen! 🙂

      Das Genörgel hab ich in meiner Rezension so gar nicht erwähnt, hab es aber in anderen Rezensionen schon zu genüge gelesen und kann es eigentlich nur so unterschreiben. Beim Lesen ist es mir erstmal nicht sooo aufgefallen, aber hinterher, als ich drüber nachdachte. Maggie ist halt sehr schwierig. Daher ist es wirklich gut, dass es Ben gibt, der das Ganze ausgleicht. 🙂

      Dir auch noch einen wunderbaren Rest-August! ♥

      Liebste Grüße
      Rebecca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.