monatsrueckblick-juni-2016 | www.goldblatt-blog.de

Im Überblick ─ Juni 2016

Hossa und ein großes Hallo!
 
Meine Monatsrückblicke kommen immer später. Aber ich mag auch nicht wirklich davon abrücken. Ich find das schön, den letzten Monat nochmal Revue passieren zu lassen. Und es macht Spaß auf den Blogs meiner Bloggerkollegen zu stöbern und euch ihre Blogs und ihre Beiträge zu empfehlen. Vielleicht findet der eine oder andere von euch noch einen schönen Artikel, den er bei anderen Bloggern lesen kann. Das bilde ich mir auf jeden Fall ein.
 
Und der Juni war sehr ereignisreich. Vielleicht nicht unbedingt bei mir. Ich bin die Langeweile-Queen wie eh und je. Aber es gab interessante Events, die man auch über Social Media zum Teil miterlebt hat. Lang lebe Twitter und so! Und wer schlau ist und die Blogger kennt: Natürlich gab es im Nachhinein wieder tolle und ausführliche Blogposts von den Teilnehmern, die aktiv vor Ort waren.


monatsrueckblick-juni-2016 | www.goldblatt-blog.deAls Einstieg in den Juni fand die Litblog Convention in den Räumen von Bastei Lübbe statt, die aber auch weitere Unterstützung und Teilnahme von anderen Kölner Verlagen wie Kiepenheuer & Witsch, dem DuMont Buch-und Kalenderverlag und Egmont INK & LYX erhielt. Am 4. Juni reisten unter anderem Blogger wie Anabelle vom Blog Stehlblüten oder auch Autoren wie Mona Kasten und Frank Schätzing an, um nicht nur vor Ort zu berichten, sondern auch um einige Eindrücke zu sammeln und sich über unser allerliebstes Thema, die Bücher, auszutauschen.
 
Rund um die Literatur hat man als Teilnehmer vielseitige und bunt gemischte Sessions vorgefunden, in der man so einige interessante Geschichten zu hören bekommen hat. Sei es über die Entstehungsprozesse zu einem Buch oder dem Buchcover oder über die Arbeit eines Autors. Einige tolle Berichterstattungen findet ihr auf den Seiten von Liberiarium, The Anna Diaries oder Book Walk. Alles tolle und informative Berichte, die aber auch den richtigen Ton treffen, wenn es um konstruktive Kritik zum dem Event geht.
 

monatsrueckblick-juni-2016 | www.goldblatt-blog.deWeiter ging es dann sehr zügig mit dem Literaturcamp in Heidelberg (literaturcampHD).
Unter Bloggern ist der Begriff „Barcamp“ schon geläufig. Dennoch kann ich verstehen, dass Neulinge erstmal noch ein großes Fragezeichen über den Kopf mit sich tragen. Daher hier ein kleiner Link zu Wikipedia: KLICK!
 
Anhand von den Tweets und den begeisterten Beiträgen der Blogger, selbst Tage danach, lässt sich wohl für jeden feststellen, dass dieses Barcamp ein Mega-Erfolg war. Natürlich lasse ich euch nicht von der Angel, ohne ein paar Empfehlungen! Bei Who is Kafka, Kapri-ziös und Schreibhain hab ich tolle Blogposts dazu gefunden, die das Barcamp gut und vielseitig zusammenfassen.
 
Zum Schluss möchte ich den Juli mit tollen Artikeln einiger Blogger abschließen, die mich überrascht und begeistert haben.
 
Da war ja unter anderem die Rezension von Kati von Zeit zu lesen. Sie hat Salt to the sea in so tolle Worte gefasst. Ich hab bereits in meinem letzten Beitrag Verlust der Schreiblust davon geschwärmt. Also schaut unbedingt bei ihr vorbei, falls ihr das immer noch nicht getan habt! Dann bin ich im Juni über einen großartigen Text auf Leselurch gestoßen, in dem es darum geht, warum man ausgerechnet Buchblogger ist, und nicht eine andere Nische auserkoren hat. Sehr lesenswerter Artikel, ich hab gewisse Gedanken von mir darin wiedergefunden.
 
Nahezu zeitgleich hab ich mal wieder auf Lesestunden vorbeigeschaut und hab da einen so schönen Beitrag über ein Unikat von „Herr der Ringe“ gelesen. Das hat mich unheimlich fasziniert und wer weiß? Vielleicht lasse ich mir irgendwann auch so ein Buch anfertigen?

Monatsrueckblick-Juni-2016 | www.goldblatt-blog.de

Mein Lesemonat

Da ich wegen meines Flops im Juni nahezu kaum zu anderen Büchern gekommen bin und ich selten ein Buch so bereut habe, fällt die Wahl zum Top-Buch relativ leicht.
 
Zorn und Morgenröte von Renée Ahdieh hab ich Anfang des Monats gelesen und war voller Hoffnung, dass alle anderen Bücher mich in diesem Monat genauso begeistern. Denn die Atmosphäre und die Geschichte selbst finde ich ungemein schön. Außerdem war es so anders im Vergleich zu den Büchern, die ich sonst in letzter Zeit gelesen habe. Das hab ich natürlich auch schon versucht in Worte zu packen und die Rezension findet ihr HIER.
 
Monatsrueckblick-Juni-2016 | www.goldblatt-blog.de
 
Ruiniert hat mir diesen Einstieg in den Monat direkt im Anschluss dann Firstborn von Filip Alexanderson. Ich habe mich so gequält mit diesem Buch. Obwohl die Hoffnung, dass es besser wird, nicht sterben wollte. Es hat mich auch so geärgert, dass es mich nicht überzeugt hat. Aber ich hatte echt anderes erwartet. Deswegen ist Firstborn mein Flop des Monats (wenn nicht sogar des Jahres). Dampf hab ich HIER abgelassen.
 
Monatsrueckblick-Juni-2016 | www.goldblatt-blog.de
 
Alle Bücher dazwischen? Sind auch nicht viele. Um mit einfacher Lektüre neu zu starten, habe ich mir dann The Club – Match von Lauren Rowe vorgeknöpft. Ob ich das Buch rezensieren werde, weiß ich momentan noch gar nicht. Ich fand es nicht blöd, aber meine Erwartungen bzw. Hoffnungen für den zweiten Band der Reihe wurden nicht ganz erfüllt.
 
Monatsrueckblick-Juni-2016 | www.goldblatt-blog.de
 
Danach habe ich dann mit einem Strahlen endlich Origin – Schattenfunke von Jennifer L. Armentrout angefangen. Ich habe mir für den Lovelybooks Lesesommer einige Bücher vorgenommen und … naja… ich wollte auch langsam mit der Reihe abschließen. Das Buch selbst fand ich okay. Es war auch nicht so blöd, hatte nochmal ein paar interessante Parts, aber dieser Reiz aus den ersten drei Bänden hat mich nicht mehr richtig gefangen genommen. Die Rezension dazu wird definitiv kommen. Sie liefert mir nämlich die Vorlage für die Rezension zum Final-Band.
 
Dann hab ich noch als eBook Der Tag, als wir begannen die Wahrheit zu sagen von Susan Juby angefangen. Aber ich habe nur wenige Seiten gelesen und die Mehrheit hab ich im Juli weggerissen. Deswegen werden wir das Buch an gleicher Stelle nächsten Monat wiedersehen.

Lesestatistik:
Insgesamt gelesene Seiten: 1.536
Durchschnittliche Seiten pro Tag: +/- 51
Gelesene Bücher/eBooks: 4
 
Für den Juli versuche ich etwas zeitiger mit dem Monatsrückblick zu sein. Hö hö hö.
Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Juli und macht es gut, wenn nicht sogar besser. Und vor allem – Passt auf euch und eure Lieben auf! ♥
 

Wie sah euer Juni aus? 
Haltet ihr euch an Leselisten oder lest ihr ohne Plan?

 
 

Related Post

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

4 thoughts on “Im Überblick ─ Juni 2016

  1. Ich selber habe tausende Leselisten, dummeweise hallte ich mich nie an auch nur eine davon.Auch ich habe Zorn und Morgenröte letzten Monat gelesen und zum ersten Mal seit einer geschlagenen Ewigkeit ist mein Lieblingscharakter (Despina) nicht gestorben. Kleiner Tipp am Rande schau dir mal die Rezension von Nomnivor auf lovelybooks an. Diese Rezension hat mich zum lachen gebracht wie sonnst keine andere.

    Liebe Grüße Lisa
    http://lisasworldofletters.blogspot.de/

  2. Hallo Lisa,

    die Rezension von Nomnivor kenne ich schon. 😀
    Ultrawitzig. Musste auch sehr schmunzeln beim Lesen. Aber danke für die Empfehlung!

    Und interessant, dass Despina ja doch eine Sympathien einfährt, auch wenn sie nur ein Nebencharakter ist.^^

    Danke für deinen Besuch und Kommentar!

    Liebste Grüße
    Rebecca

  3. Hallo meine Liebe,
    ich liebe solche Beiträge wo man so schön auch in den Beiträgen anderer stöbern kann. 😀
    Anfänglich war ich ein bisschen verwirrt, dass dort ein Beitrag von Tobi mit einer Unikat Ausgabe von "Der Herr der Ringe" war. ^^ Ich habe in meinem #thepowerofblogs Beitrag nämlich auch einen Post verlinkt, der sich mit einem "Herr der Ringe"-Unikat beschäftigt 😀 Witzig.
    Nach allem was ich so gelesen habe, hattest du ja einen recht guten Monat.
    Ich wünsche dir, dass der Juli so richtig bombe wird. 😉

    Liebst, Lotta

  4. Huhu Lotta,

    ich musste schmunzeln. Ehe ich dein Kommentar jetzt gelesen hab, war ich heute auf deinem Blog und hab eben diesen, von dir erwähnten Beitrag gelesen. Und ich war auch für ein paar Sekunden verwirrt, weil du eben auch ein "Herr der Ringe"-Unikat erwähnt hast. 😀 Verrückte Welt! ;D

    Ich wünsch dir an der Stelle mal ganz viel Spaß in Frankfurt und eine tolle Zeit da unten! ♥
    Auf einen tollen Juli und jetzt auch fast August! 😀

    Allerliebste Grüße
    Rebecca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.