rezension-die-sechste-geisel-james-patterson | www.goldblatt-blog.de

Die 6. Geisel ─ James Patterson

Auf einer Fähre in San Francisco läuft ein Mann Amok. Claire Washburn, Gerichtsmedizinerin und beste Freundin von Lindsay Boxer befindet sich auf dieser Fähre und wird lebensgefährlich verletzt. Nebenbei verschwindet an anderer Stelle in San Francisco bei hellichtem Tag ein kleines Mädchen und seine Nanny. Lösegeldforderungen werden nicht gemacht, daher ist für die Ermittler klar, es ist ein Wettlauf gegen die Zeit. Wird das Kind wohlbehalten zu seinen Eltern zurück gebracht? Und in Cindys Wohnhaus scheint ein Unbekannter  eine Lärmquelle im Haus nach der anderen zu beseitigen… Und da wird kein Unterschied gezogen, zwischen Mensch und Tier.

Meinung

James Patterson hat mit Die 6. Geisel wieder ein bisschen mehr die Richtung eingeschlagen, die nötig für die Reihe war, um die Geschichte um Lindsay Boxer und ihre Fälle am Leben zu erhalten.
 
Der Schreibstil ist kaum noch erwähnenswert, Patterson kann schreiben und der Stil ist wie gewohnt einfach und zügig zu lesen. Die kurzen Kapitel tragen auch hier standardmäßig dazu bei.
 
rezension-die-sechste-geisel-james-patterson | www.goldblatt-blog.de
 
Wie immer findet die Geschichte im Raum San Francisco statt, auch wenn Lindsay privat für eine kurze Szene einen Abstecher nach Washington macht. Um Lindsay bewegt sich in der Geschichte auch sehr viel.
 
War sie doch sehr stolz in ihrer Position als Lieutenant endlich die erste Frau zu sein, bat sie ihren Vorgesetzten bereits im letzten Buch darum, wieder diese Position aufgeben zu dürfen. Dieser Wunsch erfüllt sich dann doch sehr plötzlich für Lindsay und auch andere Dinge passieren sehr überraschend in ihrem Privatleben. Was ganz deutlich wird, ist, dass Lindsay sich diesmal sehr unsicher in ihren Entscheidungen ist und fast schon launisch wirkt. Das versteht man als Leser selbst kaum. Es ist fraglich, wie jemand so organisiertes wie Lindsay Boxer von heut auf morgen emotionale und irrationale Ausbrüche hat, wie in diesem Buch.
 
Was die Fälle an sich und die Spannung/Action betrifft, kommt man hier schon auf seine Kosten. Trotz der drei Fälle, die alle nebenher laufen, wirkt es diesmal nicht so lasch erzählt, sondern besser durchdacht und in die Gesamtgeschichte besser eingesponnen. Die Überläufe sind fließend und wirken selten abgehakt. Trotzdem kommt man nach zwei Tagen des „Nicht-Lesens“ wieder gut in die Geschichte hinein.
 
rezension-die-sechste-geisel-james-patterson | www.goldblatt-blog.de
 
Ein großes Plus war diesmal, dass dieses Buch der Reihe zu dem „Club der Ermittlerinnen“ wieder gerecht kam. Alle vier Damen waren gleichwertig vertreten und haben insgesamt besser und gleichmäßiger miteinander interagiert. Auch eigenständig hatten alle Protagonistinnen die Gelegenheit in ihrer Art zu glänzen. So wirkt es in dem Punkt einfach gleichwertiger und die anderen Figuren gehen, trotz Lindsays Problemchen, nicht unter.
 
Das Ende von Die 6. Geisel ist, wie ich finde, gut gewählt. Eine Art Cliffhanger, mit etwas Spannung drin. Als offenes Ende würde ich es aber nicht bezeichnen, doch lässt Patterson dem leser an der Stelle genug Spekulationsraum. Die Geschichte ist in sich auserzählt, aber wer weiß? Vielleicht bekommt der eine oder andere Täter später nochmal einen Auftritt?

Fazit

Die 6. Geisel hat mir nach langer Zeit wieder richtig die Lust auf die Geschichte um Lindsay Boxer und den Club der Ermittlerinnen gemacht. Die Luft war ja nach den letzten 2-3 Büchern etwas raus. Doch jetzt, wo Lindsay nicht mehr hinterm Schreibstisch hockt, und durch mehrere parallele Fälle wesentlich mehr realitätsbezogen arbeitet, gewinnt die Geschichte nochmal an Auftrieb. Hochspannung sollte man hier aber nicht erwarten, dafür sind drei Geschichten parallel einfach zu „offen“ in der Grundstimmung. Ein guter Band, aber auch nichts Herausragendes.
Weitere Rezensenten:
 

Related Post

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.